Spielberichte Senioren

30.06.2018 TSV Raidwangen – TSV Jesingen  2:6 (1:2) 

 

(hg)  Im letzten Spiel der diesjährigen Punkterunde mussten die Seniorenfußballer des TSV-R eine, etwas zu hoch ausgefallene  Heimspielniederlage gegen die Seniorenfußballer des TSV Jesingen, einstecken. Die Gäste aus dem Kirchheimer Ortsteil waren über weite Strecken das spielbestimmende Team und konnten ihre Tore, teilweise begünstigt durch Fehler in der Abwehr der Gastgeber, erzielen. Es war aber keineswegs nur eine einseitige Begegnung, auch die Hausherren hatten ihre Chancen zur Ergebniskorrektur, wobei manche

gute Torraumszene nicht zum gewünschten Erfolg führte.

Nach dem 0:1 (13. Min.) und dem 0:2 (34. Min.) gelang Tino Volk der Anschlußtreffer zum 1:2 in der 36. Spielminute kurz vor der Halbzeitpause. Recht schnell nach Wiederanpfiff nahm das "Unheil" seinen Lauf. Nach dem 1:3 (43. Min.) und dem 1:4 (55. Min.) war das Spiel entschieden. Daran änderte auch das Tor zum 2:4 (60. Min.) durch Tino Volk, nach Vorarbeit von Andy Schäffer, nichts mehr. Mit den Toren zum 2:5 in der 65. Minute und zum 2:6 durch einen verwandelten Strafstoß in der letzten Spielminute, besiegelten die Gäste die etwas zu hoch ausgefallene Niederlage der Gastgeber.

In der Abschlußtabelle belegt die Mannschaft des TSV-R nach dieser Niederlage damit den dritten Platz.   

 

TSV-R Senioren:

M. Berger, T. Polzer, A. Schäffer, S. Schmid, T. Mayer, P. Henzler, W. Merli, T. Gauger, J. Mayer, T. Volk, K. Berger.

Eingesetzte Auswechselspieler: M. Lamparter, J. Class, F. Karg, J. Lewang.

23.06.2018 TSV Raidwangen – Spfr. Dettingen/T. 5:1 (3:1) 

 

(hg) Ein, auch in dieser Höhe und auf Grund der spielerischen Überlegenheit verdienter Sieg, landeten die Seniorenfußballer des TSV-R im vorletzten Gruppenspiel gegen die Senioren der Sportfreunde   Dettingen/Teck. Die Gäste von unterhalb der Teck konnten die Gastgeber, mit Ausnahme ihres Ehrentreffers zum 2:1 (30. Min.), einem Pfostenschuss (32. Min.) und einigen leichteren Torannäherungen in der Schlussphase, ansonsten zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis bringen. Dafür waren die Hausherren an diesem Spieltag einfach zu stark und hatten mit Sascha Schmid und Tino Volk die Hauptdarsteller in ihren Reihen. Vier maßgenaue Flanken von „Flankengott“ Sascha Schmid in den gegnerischen Strafraum und viermal Tor. Mit den drei Treffern von Tino Volk (4./37 und 44. Min.) und dem Kopfballtor von Patric Henzler (24. Min.) war das Spiel eigentlich schon zur Pause entschieden.

Auch nach Wiederanpfiff waren die Hausherren das dominierende Team, die Gäste hingegen haderten mit sich selber. Klaus Berger hatte in der 58. Minute die große Chance zum 5:1, sein Schuss ging aber um Haaresbreite am Tor vorbei. Besser machte es Fabian Struck in der 65. Minute. Nach einem sehenswerten Alleingang landete sein Schuss, unhaltbar für den Torhüter, im unteren Toreck. Nach einer weiteren Chance für Klaus Berger und zwei zaghaften Torannäherungen der Dettinger wurde die Partie vom Schiedsrichter beendet.

Bei einem Sieg mit mindestens drei Toren Unterschied im letzten Spiel der diesjährigen Punkterunde am kommenden Samstag gegen die Senioren des TSV Jesingen, wäre sogar noch der zweite Platz in der Abschlusstabelle möglich.

 

TSV-R Senioren:

T. Weigele,  S. Schmid, T. Polzer, T.   Mayer, P. Henzler, W. Merli, T. Gauger, Ph. Schwer, J. Maier, T.Volk, T. Münzenmaier.

Eingesetzte Auswechselspieler: K. Berger, B. Vrancic, F. Struck, J. Lewang.

16.06.2018 SV Nabern –  TSV Raidwangen  6:2 (3:1) 

 

(hg) Kein gutes Pflaster für Fußballmannschaften des TSV-R war in jüngster Vergangenheit das Sportgelände des SV Nabern. Nachdem die I. Mannschaft vor kurzem das "Abstiegsspiel" mit 4:2 verloren hat, kamen die Seniorenfußballer in ihrem Gruppenspiel am letzten Samstag an gleicher Stelle mit 6:2 unter die Räder. Mit diesem eindeutigen und auch verdienten Sieg haben sich die Seniorenfußballer des SV Nabern die Meisterschaft in der Kreisliga A1 gesichert.

Trotz der beiden Tore durch Philipp Schwer zum 3:1 und 6:2 sowie einiger Torannäherungen und kleinerer Chancen, wurde man als Außenstehender den Eindruck nicht los, dass im Spiel der Gäste das Verständnis untereinander nicht wie gewohnt funktionierte. Allerdings hat die Mannschaft des TSV-R in der Formation von Nabern noch nie ein Spiel bestritten. Die Gastgeber, über weite Strecken der Begegnung das spielbestimmende Team, kamen in schöner Regelmäßigkeit zu ihren sechs Toren, wobei hauptsächlich ihre schnellen Stürmer großen Anteil hatten. Begünstigt wurde die ganze Angelegenheit durch unzureichende Gegenwehr und leichtfertige Fehler im Abwehrverbund der Gäste.

Damit die "Rote Laterne" nach den letzten beiden Spielen dieser Punkterunde nicht weiter bei den TSV-R Seniorenfußballern in der Umkleide leuchtet, sollten in diesen Spielen noch Punkte, am besten wären zwei Siege, eingefahren werden.

 

TSV-R Senioren:

T. Weigele, R. Geyer, S. Schmid, T. Mayer, P. Henzler, W. Merli, T. Gauger, J. Lewang, M. Schott, J. Class, M. Dehmel.

Eingesetzte Auswechselspieler: K. Berger, Ph. Schwer,T. Polzer, M. Lamparter.

09.05.2018 TSV Raidwangen – SV Nabern 1:2 (0:1) 

 

(hg)  Dass die Gäste aus Nabern letztendlich den Platz als glücklichen Sieger verließen, lag zum einen an der schwachen Chancenverwertung und zum anderen an individuellen Fehlern in der Hintermannschaft der Gastgeber. In Durchgang eins hatten die Gäste etwas mehr an Spielanteilen und an Chancen zu verzeichnen. 

Nach einem Abwehrfehler in der Hintermannschaft der Hausherren gingen die Gäste mit einem Sonntags-schuss in den Winkel mit 0:1 in Führung (10. Min.). In der Folgezeit hatte Tino Volk gleich mehrere Chancen zum Ausgleichstreffer, die Beste davon war ein Pfostentreffer in der 33. Minute.

Nach dem Pausensprudel waren die Hausherren das eindeutig bessere Team mit einem satten Plus an Torchancen, wobei die Gäste in ihrer Abwehr teilweise Schwerstarbeit zu verrichten hatten und sich ihr Torwart des Öfteren auszeichnen konnte.  Ralf  Geyer mit einem Kopfballtreffer nach einer Ecke von Timo Münzenmaier, war für den Ausgleich zum 1:1 in der 61. Minute verantwortlich. Mit ihrer ersten Chance in Halbzeit zwei gingen die Gäste, begünstigt durch ein Missverständnis

in der TSV-R-Abwehr, mit 2:1 (65. Min.) wieder in Führung. Zahlreiche Bemühungen der Hausherren auf eine Resultatsverbesserung brachten nicht den gewünschten Erfolg und so blieb es beim doch recht glücklichen Sieg der Naberner.

 

TSV-R Senioren:
T. Weigele, R. Geyer, S. Schmid, J. Maier, T. Mayer, P. Henzler, T. Münzenmaier, T. Volk, W. Merli, K. Berger, A. Albert.

Eingesetzte Auswechselspieler: J. Class, V. Vrancic, T. Polzer.

21.04.2018 TSV Jesingen – TSV-R 2:1 (0:0)

 

(hg) Im zweiten Spiel der diesjährigen Punkterunde mussten die Seniorenfußballer des TSV-R in den Jesinger Lehenäckern antreten und kassierten, bei hochsommerlichen Temperaturen, eine 2:1 Niederlage.
Neidlos bleibt festzustellen, dass die Gastgeber, auf Grund ihrer durchdachten Spielanlage mit einem deutlichen Plus an Ballbesitz, als verdienter Sieger vom Platz gingen. Die Mannschaft des TSV-R tat sich in manchen P...hasen der Begegnung enorm schwer und musste einiges investieren um nicht sehr früh in Rückstand zu geraten, wie z.B. bei einem Lattentreffer der Hausherren in der 13. Minute. Eigentlich schon ein Erfolg für die Gäste war der Halbzeitstand von 0:0.
Mit einem direkt verwandelten Freistoß gingen die Gastgeber in der 48. Minute mit 1:0 in Führung, und in der 53. Minute verhinderte Torhüter Thomas Weigele mit einer Glanzparade das 2:0 für die Jesinger. Aber kurze Zeit später war es dann doch so weit. In der 55. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0 und in der 60. Minute verhinderte Arne Walter auf der Linie das 3:0 für Jesingen. Mit dem besten Angriff im gesamten Spiel seitens des TSV-R, ausgehend von Florian Henzler im Zusammenspiel mit Tino Volk, traf dann Florian Henzler zum späten Anschlusstreffer in der 79. Minute. Kurz vor dem Schlusspfiff, bereits in der 80. Minute, hatten die Gäste sogar noch die Chance zum 2:2 Ausgleich. Es sollte aber nicht sein!
Ein Dank an die aktiven Spieler Florian Henzler und Arne Walter sowie an den Trainer der I. Mannschaft Fabian Struck für die Aushilfe in diesem Spiel bei den Seniorenfußballern.

 

TSV-R Senioren:
T. Weigele, R. Geyer, S. Schmid, H. Bleher, J. Maier, T. Münzenmaier, F. Henzler, T. Volk, A. Walter, W. Merli, K. Berger.
Eingesetzte Auswechselspieler: A. Albert, J. Class, F. Struck, M. Dehmel.

11.04.2018 Spfr. Dettingen/Teck – TSV-R 0:2 (0:1) 

 

(hg) Auch im Jahr 2018 nehmen die Seniorenfußballer des TSV-R wieder an der Punktspielrunde im Bezirk Neckar-Fils teil. In der Gruppe der Kreisliga A 1 (nicht zu verwechseln mit der Kreisliga A der aktiven Fußballer) ist die Mannschaft des TSV-R mit den Seniorenfußballern der Spfr. Dettingen/Teck, des SV Nabern und des TSV Jesingen untergebracht, und musste am Mittwoch 11.4.2018 im ersten Gruppenspiel bei den Sportfreunden Dettingen/Teck antreten.

In einer ansehnlichen Partie, bei der, von beiden Seiten hin und wieder aber auch kleine Nicklichkeiten im Spiel vorkamen, verbuchten die TSV-R Seniorenfußballer einen verdienten 2:0 Sieg. Auf Grund der Mehrzahl an torgefährlichen Angriffen, vor allem bis zur 70. Spielminute, geht dieser Sieg absolut in Ordnung. Tino Volk (13. Min.) und 2x Julian Maier nach Eckbällen (28. u. 35. Min.) vergaben in aussichtsreicher Position die Führung. Dazwischen lagen nur zwei Torannäherungen der Gastgeber. Ein sehenswerter, schneller Angriff über Klaus Berger und Tino Volk führte in der 38. Minute zum 0:1 durch Sascha Schmid.

Nach Wiederanpfiff versuchten die Gastgeber mehr Druck aufzubauen, mussten aber bei einem schnellen Konter das 0:2 durch Michael Lamparter in der 50. Spielminute hinnehmen, wobei der Torschütze einige Minuten später noch zwei gute Chancen zur Ergebniskorrektur hatte. Dettingen, die zweite Niederlage im zweiten Gruppenspiel vor Augen, machte in den letzten zehn Minuten nochmals richtig Druck um noch etwas Zählbares zu erreichen. Entweder scheiterten sie aber an sich selbst oder an der gut stehenden Abwehr des TSV-R bzw. am sehr sicher wirkenden Torwart Thomas Weigele. Allerdings hatten die Gastgeber in dieser Phase auch Glück, dass sie bei zwei schnellen Kontern nicht das 0:3 hinnehmen mussten. 

Weiter so! Der erste Sieg im ersten Spiel der laufenden Runde macht Hoffnung auf mehr.     

     

TSV-R Senioren:
T. Weigele, T. Mayer, S. Schmid, H. Bleher, J. Maier, T. Gauger, A. Albert, M. Lamparter, T. Münzenmaier, T. Volk, K. Berger.

Eingesetzte Auswechselspieler: R. Geyer, P. Henzler, M. Dehmel.

* Info zum Einsatz von Aktiven- bzw. noch nicht 32-jährigen Spielern bei den Ü32 Senioren- Mannschaften im Punktspielbetrieb:

Spieler, die im laufenden Kalenderjahr (1.1.-31.12.) das 32. Lebensjahr vollenden, dürfen problemlos bei den Ü32 Seniorenmannschaften eingesetzt werden. Außerdem dürfen pro Begegnung zwei Spieler, die zwar das 30. Lebensjahr vollendet haben aber noch nicht zweiunddreißig sind, in der Mannschaft zum Einsatz kommen und somit am Punktspielbetrieb teilnehmen.